Veröffentlichungsdatum: 05.05.2022

Wimpernverlängerung: Die richtige Pflege danach!

Wimpernverlängerung, Wimpernextensions - die richtige Pflege danach

Lange und volle Wimpern, ein bezaubernder Augenaufschlag – das ist der Traum vieler Frauen. Denn nur selten haben Frauen das Glück, damit gesegnet zu sein. Glücklicherweise gibt es die Wimpernverlängerung (Wimpernextensions oder Fake-Lashes). Professionell durchgeführt, halten die synthetischen Wimpern einige Wochen – sofern sie die richtige Pflege erhalten.

Bei der Wimpernverlängerung werden synthetische Wimpern auf die natürlichen Wimpern geklebt. Aufgrund des normalen Wimpernwachstums fallen sie nach fünf bis sechs Wochen aus. Dann ist es Zeit zum Auffüllen. Damit Sie sich solange wie möglich an Ihren schönen Wimpern erfreuen können, ist es besonders wichtig, diese richtig zu pflegen.

Probleme nach der Wimpernverlängerung

Natürlich soll der Wimpern-Look lange halten. Es gibt jedoch noch einen weiteren Grund, warum Sie auf die richtige Pflege nach der Wimpernverlängerung achten sollten. So kann nämlich eine unzureichende Pflege zu Reizungen und Infektionen führen. Im schlimmsten Fall können sich sogar Augenmilben entwickeln.

Eine Infektion erkennen Sie an roten und schmerzenden Augen. Sollte die Haut des Augenlids rot werden, könnte dies auch eine allergische Reaktion auf den Spezialkleber sein. Oftmals enthalten diese Kleber den Inhaltsstoff Formaldehyd, der allergische Reaktionen auslösen kann.

Sollte sich keine schnelle Besserung zeigen, suchen Sie bitte einen Arzt auf!

Worauf nach der Wimpernverlängerung achten?

Direkt nach der Wimpernverlängerung sollten Sie darauf achten, dass die Augen etwa 48 Stunden nicht nass werden. Denn in dieser Zeit verfestigt sich der Wimpernkleber. Danach ist zu empfehlen, die Wimpernextensions zwei- bis dreimal in der Woche zu reinigen. Zudem ist es wichtig, dass Sie die Extensions immer nach dem Sport reinigen oder wenn Sie Make-up getragen haben.

Wimpernextensions: So geht die Reinigung!

Für die Reinigung der Wimpern benötigen Sie ein sauberes Wimpernbürstchen sowie am besten ein spezielles Wimpernshampoo. Reinigungsmittel auf Ölbasis sollten nicht zur Anwendung kommen, da diese den Wimpernkleber lösen können.

Informationen zu Wimpernshampoos bietet ein Artikel im Online-Magazin InStyle.

Gehen Sie dann bei der Reinigung wie folgt vor:

  • Schritt 1: Befeuchten Sie zunächst leicht die Wimpern an einem Auge mit Wasser und tragen Sie dann das Wimpernshampoo mit dem Wimpernbürstchen auf die Wimpern auf. Halten Sie dabei das Auge geschlossen, damit das Reinigungsprodukt nicht ins Auge gelangt.

  • Schritt 2: Mit der Wimpernbürste streichen Sie dann das Shampoo von der Wurzel bis zur Spitze vorsichtig ein. Gehen Sie dabei behutsam vor. Denn die Lash-Extensions sind sehr empfindlich.

  • Schritt 3: Spülen Sie dann Ihre Wimpern ganz vorsichtig mit Wasser ab. Anschließend tupfen Sie die Wimpern ebenfalls sehr vorsichtig ab. Sollten die Wimpern verklumpt sein, kämmen Sie diese behutsam mit einem sauberen Wimpernbürstchen. Lassen Sie die Wimpern dann an der frischen Luft trocknen.

 

Sie möchten mehr über Wimpernextensions erfahren? Dann lesen Sie hier weiter.